Grosse Pläne im Jubiläumsjahr der Curlinghalle Weinfelden

Grosse Pläne im Jubiläumsjahr der Curlinghalle Weinfelden
Die Genossenschaft Curlinghalle Weinfelden gibt es seit 25 Jahren. Die Halle wird nun im Jubiläumsjahr für rund eine halbe Million Franken saniert.

Thurgauer Tagblatt – Jubiläumsjahr

Die Halle ist 52 Jahre alt und die einzige ihrer Art im Thurgau – die Curlinghalle Weinfelden. Seit 25 Jahren wird sie von der Genossenschaft Curlinghalle Weinfelden betrieben. Im Jubiläumsjahr stehen nebst ein paar speziellen Anlässen grosse Aufgaben an, wie Genossenschaftspräsident Markus Fässler sagt: «Wir brauchen eine neue Eismaschine und neue Bodenplatten für die Piste mit den drei Rinks. Auch die Kühlanlage muss revidiert werden.»

Die grundlegende Revision der Halle kostet Geld, alles in allem etwa eine halbe Million Franken. «Einen Teil steuern wir von der Genossenschaft bei, dann hoffen wir auf Sponsorengelder und auf die Unterstützung der öffentlichen Hand. Ganz ohne Fremdfinanzierung werden wir jedoch kaum auskommen», sagt Fässler. Als Zeithorizont gibt Spielleiter Michael Höchner zwei Jahre an.

«Spätestens zum Saisonstart im Herbst 2021 sollte die Sanierung abgeschlossen sein»