St.Gallen Open, Das Highlight zum Saisonabschluss…10. – 13. April 2014Das SG Open hat noch in der…

St.Gallen Open, Das Highlight zum Saisonabschluss…
10. – 13. April 2014

Das SG Open hat noch in der prime Gruppe B Plätze frei!
Teams oder Einzelspieler sollen sich noch bei der Spielleitung melden.

European Masters, St. Gallen

Die Curlerinnen des CC Thurgau befinden sich diese Saison in einem Hoch. Ende Oktober 2013 zog es Chantal…

Die Curlerinnen des CC Thurgau befinden sich diese Saison in einem Hoch.
 
Ende Oktober 2013 zog es Chantal Forrer und Ursi Miller (mit Silvia Schrader, Patrizia Matt und Alternate Esther Gemperli) nach Glasgow (Schottland). Chantal und Ursi nahmen bereits zum zweiten mal an diesem hervorragend besetzten Curlingturnier teil. In der Round Robin siegten die Vertreterinnen unseres Clubs gegen Schweden, Finnland und gegen die Slowakei. Auch gegen das Schweizer Team mit Susan Limena blieben die Thurgauerinnen erfolgreich. Einzig gegen das schottische Team mit Cristine Cannon resultierte ein Unentschieden. Die logische Folge dieser hervorragend gespielten Round Robin war die Halbfinal-Qualifikation an diesem, als inoffizielle Europameisterschaft ausgeschriebenen Turnier. Auch im Halbfinal konnten die Ostschweizerinnen gegen das Team um Renate Nedkoff siegreich bleiben. Ausgerechnet im Final setzte es gegen das Team Limena die erste Niederlage ab. So beendeten die „Ladies“ dieses Turnier auf dem hervorragenden 2. Rang und reisten als „Vize-Europameisterinnen“ von Schottland ab.
 
Am 26. Februar 2014 nahmen Chantal Forrer, Ursi Miller und Moni Bühler (zusammen mit Rebekka Fürer) am 26. Damenturnier in Küsnacht teil. Die Ostschweizerinnen konnten als einziges Team alle 3 Spiele gewinnen. Somit stand der Turniersieg fest.
 
Anschliessend spielten Charly Forrer, Chantal Forrer, Helmut Reif und Rebekka Fürer das „Sie und ER-Turnier“ in Bern. Bei 4 Siegen setzte es nur eine Niederlage ab. Das Team belegte mit 8 Punkten den hervorragenden 2. Rang von insgesamt 30 Teams.
 
Auch am  Fasnachtsturnier 2014 des CC Ottenberg spielten Chantal und Ursi (mit Christine Kobelt und Ursi Humbel) wieder zusammen. Souveräne, klare  Siege gab es gegen Savognin, Frauenfeld (Carlo Stoll) und gegen Weinfelden. Einzig gegen Zug (mit Pascal Junker) setzte es ein Unentschieden ab.  Die Finalpartie zwischen Uzwil (Chantal Forrer) und Frauenfeld (Markus Fässler) verlief bis zur Spielhälfte ausgeglichen. Danach konnten sich Chantal, Ursi, Christine und Ursi Humbel jedoch durchsetzen und gewannen das prestigeträchtige Fasnachtsturnier 2014.
 
Chantal, Ursi und Moni: Herzliche Gratulation zu diesen schönen, wertvollen Erfolgen. 
 
 
Andy G.